Fehlerhafte Programierung von elektrischen Rollos


erstellt am: 04.05.2020 | von: Ricardo Baguena-Ellers | Kategorie(n): Schadensfall des Monats

Ein Elektroinstallationsbetrieb übernimmt Anfang Mai 2020 einen Auftrag zur Programmierung von elektrischen gesteuerten Rollos in einem mehrstöckigen Geschäftsgebäude in Hamburg. Bei einem plötzlich auftretendem Sturm, fahren die Rollos nicht gewünscht hoch. Sie werden teilweise sehr stark durch den Sturm beschädigt.

Dies ist ein Fall für die Elektronikversicherung des Elektroinstallationsbetriebes. Die fehlerhafte Programmierung konnte bei Abnahme nicht festgestellt werden. Die Rollos liessen sich einwandfrei bewegen. Erst beim Sturm machten sich mangelnden Toleranzen der elektronischen Steuerung bemerkbar.

Reparatur von 20 Rollos als Folge der fehlerhaften Programmierung7.878,50
Selbstbehalt je Schaden 125 EUR– 125,00
Übernahme durch den Versicherer7.753,50