Ameise mit beladener Palette beschädigt KFZ des Subunternehmers


erstellt am: 22.01.2020 | von: Ricardo Baguena-Ellers | Kategorie(n): Schadensfall des Monats

Im Januar 2020 kommt der Subunternehmer Herr Müller mit seinem Lieferwagen in gewerbliche Halle seines Auftragebers gefahren. Es ist früh am Morgen und die Miarbeiter des Trockenbauers sind noch nicht da. So legt der Chef selber Hand an. Mit der Ameise zieht er eine vollbeladene Palette Rehgipsplatten über den Hof zum KFZ des Subunternehmers. Der Boden ist teiweise uneben, sodaß die Palette samt Inhalt kurz neben Wagen von der Ameise rutscht und gegen das KFZ fällt. Dies ist ein Fall für die Betriebshaftpflicht des Trockenbauers.

KFZ-Reparaturkosten3.455,67 EUR
Selebstbehalt je Schaden 500 EUR – 500,00 EUR
Übernahme durch den Versicherer2.955,67 EUR