Fahrradfahrer mit Werkstattersatzwagen angefahren


erstellt am: 19.12.2019 | von: Ricardo Baguena-Ellers | Kategorie(n): Schadensfall des Monats

Mitte Dezember 2019 bringt eine Kundin ihr Fahrzeug zur Reparatur in eine KFZ-Werkstatt vor Ort. Sie erhält einen Werkstattersatzwagen und fährt mit ihm vom Gelände des KFZ-Betriebs. Das Ersatzauto ist ungewohnt und während mit Sie versucht sich zu orientieren, übersieht sie einen von rechts kommenden Fahrradfahrer. Auch hier ist Sachlage eindeutig. Die KFZ-Handel-Handwerk Versicherung des KFZ-Betriebes übernimmt die Kosten.

Reparatur des Fahrrades 352,00 EUR
Schmerzensgeld des Fahrradfahrers 1.100,00 EUR
Selbstbehalt KFZ-Betrieb 1.000 EUR– 1.000,00 EUR
Übername durch die Vesicherung 452,00 EUR